Tagged: Distinktionsmittel

Zwischen Identität, Macht und Wahrheit: Theoriegebrauch in der Geschichtswissenschaft

Uwe Walter – Im System des akademischen Hantierens mit Geschichte dient Theorie offensichtlich (auch) der Distinktion. Das gilt für ihren Gebrauch wie ihren Nichtgebrauch: Für viele sehr eng am Material arbeitende oder dieses gar erst erschließende Althistoriker, für Monumenta-Mediävisten oder tief in die Akten eintauchende Diplomatiehistoriker und Editoren gehört die Absage an „theoretische Höhenflüge“, konzeptionellen Apriorismus oder die Unterordnung der Quellen unter eine „aufgepfropfte“, gar fachfremde Theorie zum professionellen Selbstverständnis und wirkt in diesem Sinn auch gruppenbildend.
Beitrag in Deutsch Post in English

Search OpenEdition Search

You will be redirected to OpenEdition Search